Warenkorb

(0)
Schliessen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Schmuckratgeber

Vermeiden Sie Wasser und Chemikalien

16. 3. 2022


„Echtes Silber wird nicht schwarz!“ Nun, das ist ein weit verbreitetes Gerücht. Das sogenannte Anlaufen von Silber ist kein Mangel des Schmuckstücks, sondern dessen Eigenschaft. Bei manchen Leuten hält Silberschmuck jahrelang wie neu, bei anderen beginnt er bereits nach wenigen Tagen seine Farbe zu ändern. Warum?

Teilen

Vermeiden Sie Wasser und Chemikalien

An Schuld ist die Oxidation. Oxidation ist eine häufige Reaktion von Silberlegierungen mit sauren Stoffen wie pH-Wert der Haut, Schweiß oder Ohrenschmalz. Es handelt sich um ein natürliches Phänomen, das auf keine Weise verhindert werden kann und daher kein Reklamationsgrund ist. Jedoch man kann die Oxidation durch regelmäßiges Reinigen des Schmucks hinauszögern, zum Beispiel mit einem Silbertuch oder einem Silberbad. Schmuck ohne Steine sollte gelegentlich in warmem Wasser mit einigen Tropfen Geschirrspülmittel sanft waschen. Durch diese regelmäßige Entfettung können Sie die Schwärzung von Silber deutlich verlangsamen.

Die Schwärzung wird am häufigsten durch in der Luft enthaltenem Schwefelwasserstoff verursacht. Durch die Einwirkung von Schwefelwasserstoff wird das Juwel schwarz, ob es uns gefällt oder nicht. Die Reaktion wird durch eine feuchte Umgebung beschleunigt, sodass Ketten, Armbänder oder Ringe beim Schwitzen schneller schwarz werden. Der Oxidationsprozess kann durch gute Aufbewahrung verlangsamt werden, am besten an einem trockenen, dunklen Platz und in einem Beutel oder in einer Papierbox. Es werden auch spezielle, mit verschiedenen Lösungen imprägnierte Beutel und Tücher verkauft, die die Oxidation von Silber verlangsamen. Es muss jedoch hinzugefügt werden, dass das Silber immer noch oxidieren wird, wenn auch viel langsamer. Und früher oder später muss man den geschwärzten Silberschmuck reinigen.

Schweiß – viel hängt vom pH-Wert der Haut ab, daher ist es möglich, dass Silber bei manchen Menschen schneller und intensiver schwarz wird. Obwohl im Schweiß eine geringe Menge Schwefelwasserstoff enthalten ist, ist diese für die Schwärzung von Silber verantwortlich. Bei manchen Leuten kann Silberschmuck tatsächlich schneller anlaufen.

Kontakt mit Wasser, Chlor oder Salz schadet dem Silberschmuck. Wir empfehlen Ihnen daher beim Sport oder beim Schwimmen im Pool und im Meer Ihre Silberschmuckstücke abzulegen. Silberschmuck verliert selbst bei Schwitzen und hohen Temperaturen schnell seinen Glanz und seine Farbe. Deshalb sind auch Saunen für Schmuck nicht geeignet.

Vorsicht vor Chemikalien

Darüber hinaus sind auch chemische Substanzen in Form von Parfüms, Cremes oder Haarsprays nicht gut für Silberschmuck. Tragen Sie Schmuck daher erst, wenn Sie Ihren Körper mit Parfüm beduftet oder Haarspray aufgetragen haben.

Legen Sie Ihren Schmuck ab, wenn Sie mechanische Arbeiten ausführen

Silber ist ein weiches Metall und kann sich daher durch mechanische Einwirkung verformen. Wenn Sie also schwere Arbeiten verrichten, legen Sie den Schmuck wieder ab.

schliessen

Anmeldung per E-Mail

Passwort vergessen?

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Ihre Cookie Einstellung

 

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Diese Cookies werden mit den Werbe- und Sozialnetzen inklusiv Google zur Übertragung von persönlichen Daten und Personalisierung der Werbungen verwendet, dass sie für Sie interessant werden.